Obedience

 
Obedience bedeutet Gehorsam. Obedience als Hundesportart ist eine harmonische Zusammenarbeit zwischen Mensch und Hund, bei dem der Hund bis zur Perfektion getrimmt wird. Der Border Collie mit seinem angezüchteten will-to-please ist für diese Sportart hervorragend geeignet. Allerdings kann pausenloses drillen sehr schnell langweilig werden. Daher sind kurze Trainingseinheiten und Ausgleichssport unbedingt zu empfehlen.

Der Vorteil einer Obedience Prüfung im Vergleich zu herkömmlichen Begleithund- und Gebrauchshundprüfungen ist, dass kein vorgegebes Schema abgearbeitet wird. Jeder Prüfungsverlauf wird vom Leistungsrichter am Tag der Prüfung bestimmt - so kommt für einen Hund keine Langeweile auf und der Richter kann genau sehen, ob das Team die Materie wirklich beherrscht.

Neben "perfektes" Fußlaufen mit und ohne Leine und "klassische" Unterordnungselemente kommen weitere Sparten hinzu, wie "Verhalten gegenüber anderen Hunden", Apportieren, Voraussenden, Geruchsunterscheidung, Distanzkontrolle. Diese Elemente versprechen einen abwechslungsreichen Trainingsplan.

Mehr Informationen über Obedience und andere Hundesportarten, sowie Trainingsmöglichkeiten und Prüfungstermine erfahren Sie im Forum oder kontaktieren Sie den Hauptausbildungswart des ASBC.